Leistungen

Jede Phase, die Ihr Unternehmen durchläuft, birgt verschiedenste rechtliche Fragestellungen. Wann diese akut werden, ist oft einzelfallabhängig. Wenn es aber soweit ist, finden Sie mit GROW stets das passende Beratungsmodul!

SEED PHASE

Sie wollen sich selbständig machen oder ein Unternehmen gründen? Eine Geschäftsidee haben Sie schon. Ein Logo oder Ihr eigenes Design vielleicht auch? Oder haben Sie etwas erfunden, eine Software oder ein Produkt entwickelt? In jedem Fall sollte Ihre Idee geschützt werden! Damit Sie nicht von Dritten missbraucht wird und Sie Kapitalgeber leichter gewinnen.

Kapitalgeber – das klingt gut. Genau wie Förderer und Förderprogramme. Doch hier gibt es Einiges zu beachten, damit am Ende Ihre Entscheidungsfreiheit nicht eingeschränkt ist oder Sie unerwartete Abhängigkeiten eingehen.

Noch einmal zurück zum Anfang. Zu Ihrer neuen Tätigkeit. Erfüllen Sie selbst alle gewerberechtlichen Antrittsvoraussetzungen? Oder müssen Sie einen gewerberechtlichen Geschäftsführer einstellen?


STARTUP PHASE

Die Gründung Ihres Unternehmens steht unmittelbar bevor! Aber in welcher Rechtsform wollen Sie Ihr Unternehmen betreiben? Hier sind viele Faktoren abzuwägen: Geschäftspartner, Geschäftsführung, Kosten, Haftung, Steuer, Gewinn-Verlustbeteiligung, Finanzierung, Flexibilität und mehr!

Was ist mit dem Standort? Egal ob Sie Ihr Unternehmen in einer Garage, oder einem Geschäftslokal betreiben wollen oder gar eine eigene Fabrik benötigen? Die Frage bleibt: Mieten oder kaufen? Und unter Umständen brauchen Sie eine Betriebsanlagengenehmigung?

Ihr Unternehmen wächst. Benötigen Sie jetzt geeignete Mitarbeiter? Externe Experten oder eigene Dienstnehmer? Hier sind Vorteile und Risiken abzuwägen.


FIRST STAGE

Der Beginn der operativen Tätigkeit und Sie möchten Ihre Geschäftsidee bewerben! Aber wie gestaltet sich rechtskonforme Werbung und worauf ist zu achten?

Bei manchen Geschäftsideen tritt der juristische Regelungsbedarf scheinbar in den Hintergrund, weil sie etwa nur im Internet umgesetzt werden. Aber auch hier gibt es zahlreiche gesetzliche Vorgaben – für den Web-Auftritt, Onlineshop und die Verwaltung von Kundendaten etc.

Übrigens, egal ob on- oder offline: Bei jeder Geschäftsbeziehung mit Kunden und Lieferanten ist der Einsatz von allgemeinen Geschäftsbedingungen absolut empfehlenswert.

Und eine klare Kommunikation mit Kunden und Lieferanten bzw. das Bewusstsein, welche Rechte und Pflichten Sie als Unternehmer in einer Geschäftsbeziehung treffen, kann vermeidbaren rechtlichen Auseinandersetzungen vorbeugen.